Online-Videos im Literaturbereich


2. April 2013Kategorie Tipp

Buchtrailer – Verlag und Leser

Buchautor Westermaier Richard
Immer mehr Verlage setzen auf Buchtrailer im Internet. Bewegte Bilder sollen den Buch-Inhalt lebendig vermitteln. Das kann mit und ohne dem Autor/ der Autorin erfolgen. Viele Leser interessieren sich aber dafür, wer hinter dem Werk steht. Sie möchten erfahren, warum jemand etwas geschrieben hat und was ihm dabei besonders wichtig ist.

Was ist der Nutzen für Sie als Autor/in?

Mit einem Buchtrailer im Internet erreicht man auch Menschen, die nicht zu Lesungen kommen können, sei es weil sie zu weit entfernt wohnen, krank sind oder keine Zeit haben. Der Trailer kann auf der eigenen Homepage eingestellt, auf der Seite eines Verlags, bei Amazon oder in sozialen Netzen platziert werden. Wenn ihn dann z. B. mehrere Facebook-Freunde teilen, kann sich der Trailer rasch – ohne weiteren Kosten – verbreiten und so binnen kürzester Zeit mehrere hundert- oder gar tausendmal für das neue Buch werben.

Die Dreharbeiten

Der Autor/ die Autorin kann während der Dreharbeiten völlig entspannt in die Kamera sprechen, denn dass man sich einmal verhaspelt oder einen Satz nicht wie gewollt zu Ende bringt, ist völlig normal. Dafür kann die Aufnahme solange wiederholt werden, bis alle Beteiligten damit zufrieden sind.

Wie sollte ein Buchtrailer beschaffen sein?

Wichtig ist dabei, dass er unterhaltend ist und nicht zu lang. Im Internet-Zeitalter muss rasch etwas zu sehen sein, das so interessant ist, dass wir dabei bleiben. Deshalb sollte zwar ein längeres Gespräch mit dem Autor/ der Autorin aufgezeichnet werden, aber nur die besten Inhalte sollten nach dem Schnitt in den Trailer fließen. Kurz und knackig soll er sein, auf dass ihn möglichst viele Menschen bis zum Ende ansehen und Lust auf das Buch bekommen.

Online-Videos im Literaturbereich

Die Westermaier Medien Produktion produziert Buchtrailer, dreht Interviews mit Autorinnen und Autoren und demnächst auch Autoren-Porträts. Die kurzen Filme werden meistens von Richard Westermaier selbst gedreht, geschnitten und auf verschiedene Webseiten im Internet hochgeladen.

Einige Beispiele:

Buchtrailer: Goldmannverlag

Ein ruhiger, traditioneller Buchtrailer für den Goldmannverlag

Buchtrailer: Chili Verlag

Für den Chiliverlag- passend zum schrillen Cover – ein flotter Trailer

Buchtrailer: Lyrik-Videos für Gedichtbände

Mit den poetischen Bildern seiner Lyrik-Videos hat Richard Westermaier bereits auf viele neue Gedichtbände aufmerksam gemacht. Er gründete, zusammen mit Anton G. Leitner, den Lyrikvideokanal http://www.dasgedichtclip.de
Inzwischen befinden sich dort über 200 Lyrik-Clips, von der Aufzeichnung einer Lesung bis zu den optisch anspruchsvollen und inszenierten Videos wie „Letzte Nacht“ mit Matthias Politycki:

Westermaier Medienproduktion

Richard Westermaier (geb. 1959) lebt in München. Er war 10 Jahre redaktioneller Mitarbeiter beim Bayerischen Fernsehen und ist nun freier Videoproduzent und Autor.

Nach seiner BR-Zeit drehte er als erstes, ohne Auftrag, ein 45minütiges München-Porträt (dt./engl.). Es wurde dann 4 x bei BR Alpha gesendet und vom Goethe Institut in über 120 Städten weltweit eingesetzt.

Als (Co-) Autor, Regisseur und Kameramann produzierte Westermaier 48 Folgen der Web-Comedy-Serie „Wildbachtoni“, die auf dem Youtubekanal der Satirezeitschrift „Titanic“ zu sehen sind. 30 Folgen hat die Süddeutsche Zeitung für Ihren Online-Auftritt angekauft.

Richard Westermaier schrieb und/ oder produzierte für ARD, ZDF (Theaterkanal), BR Fernsehen, BR Hörfunk, Pro 7, 13th Street, Literaturhaus München, Goldmann Verlag und „wissen.de“

Weitere Informationen unter www.westermaier-medien.de

  • Tipp
  • Keine Kommentare

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben