Buchautor Weiss Hanspeter


8. November 2012Kategorie Interview

Weiss Hanspeter im Interview

Buchautor Weiss Hanspeter

Hanspeter Weiss hat drei Bücher zu diesem Thema geschrieben: Im ersten Buch orientiert er über Medizinfehler und damit auch über die oft gefährlichen und manchmal auch tödlichen Fehlern, die in der Medizin geschehen.

Die beiden andern Bücher sind Ratgeber: Sie erläutern, wie man Fehler beim Prüfungsvorbereiten vermeiden und damit effektiv lernen kann. Der eine dieser Ratgeber richtet sich an die Berufsschüler, das andere an Erwachsene, die eine Aus-oder Weiterbildung absolvieren.

Hanspeter Weiss, geboren 1948, ist als Schulpsychologe für Berufsschulen zuständig. Er lebt und arbeitet in der Schweiz

Buchideen :: Woher bekommen Sie Ihre Buchideen?

Beim Lesen von Fachartikeln oder bei der täglichen Arbeit stosse ich auf Themen, die mir wichtig scheinen.

Zeitbedarf :: Wie lange dauert es bei Ihnen von der Idee bis zum fertigen Buch?

Die Erstfassung ist jeweils schnell erstellt: Einen ersten Entwurf bringe ich in der Regel zu Papier, ohne ihn vorderhand zu korrigieren. Zeitaufwändig sind dann die Überarbeitungen und die Korrekturen, und zeitaufwändig sind auch die Recherchen in der Fachliteratur, auf die sich meine Bücher abstützen.

Motivation :: Was möchten Sie mit Ihren Büchern erreichen?

Ich möchte, dass sich die Menschen über die Dinge informieren können, die sie interessieren und die ihnen weiterhelfen. Wenn dann die Leserinnen und Leser für ihr persönliches Leben davon profitieren, ist dies natürlich besonders schön.

Recherche :: Was war Ihre lustigste Recherche und warum?

Das waren die Recherchen für ein Buch, das sich Vorbereitung befindet und das sich ganz allgemein mit dem Phänomen ‚Fehler‘ beschäftigt. Einige der Fehler (und damit auch einige der Dummheiten), die die Leute begehen, sind wirklich sehr amüsant – zumindest für jene Leute, die von diesen Dummheiten lesen und sie nicht selber begangen haben.

Arbeitsumgebung :: Wie sieht Ihr Schreibtisch aus?

Ziemlich nüchtern und ordentlich: einige Ordner, einige Bücher und ein PC.

Tagesablauf :: Zu welcher Uhrzeit schreiben Sie am liebsten?

Vor 9 Uhr am Morgen geht das Schreiben praktisch nicht. Sonst ist es während des ganzen Tages möglich, und zwar bis etwa um 9 Uhr am Abend.

Selfpublishing :: Worin liegen die größten Vor- und Nachteile?

Die Vorteile liegen sicher darin, dass man Inhalte, Rechte und Termine selbst bestimmen kann. Ausserdem hat man den Vorteil, dass der Weg vom fertigen Manuskript bis zum Buch zeitlich sehr viel kürzer ist als bei einer Verlagspublikation.

Der Nachteil ist natürlich, dass man verschiedene Aufgaben selber übernehmen muss, die sonst von einem Verlag übernommen werden. Dazu gehört das Lektorieren, und dazu gehört auch das Marketing der Bücher.

Marketing :: Wieviel Zeit nutzen Sie als Indie-Autor für Werbung?

Die Zeit nimmt einen guten Teil der Arbeitszeit in Anspruch; zuweilen kann der Zeitaufwand die Hälfte der Arbeitszeit betragen.

Genre :: In welchen Genres veröffentlichen Sie Bücher bzw eBooks?

Es handelt sich um möglichst allgemeinverständliche Sachbücher und Ratgeber.

Tipps :: Welchen Ratschlag möchten Sie einem neuen Autor mitgeben?

Er soll daran denken, dass das Schreiben weitgehend auch eine Übungssache ist. Also tut der neue Autor gut daran, wenn er viel schreibt – selbst wenn manches davon im Papierkorb landen sollte.

Und ausserdem ist es immer gut, wenn man versucht, jene Bücher zu schreiben, die man selber gerne lesen möchte.

Schick uns dein Interview!

Sie schreiben selbst Bücher und eBooks. Dann präsentieren Sie sich und Ihre Bücher gratis auf unserer Autorenmarketing Plattform. Machen Sie mit und schreiben Ihr persönliches Autoreninterview.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben