Buchautor Fischer Stefan M.


23. Oktober 2011Kategorie Interview

Fischer Stefan M. im Interview

Buchautor Fischer Stefan M.

Da ihm vieles am Herzen liegt und er sich gern ausprobiert, lassen sich seine Arbeiten nicht in spezielle Genres verpacken.

eBooks

2011 | Das Mondgeheimnis | Roman
2011 | Wie das Leben so bloggt | Kurzprosa
2011 | Das Leben bauchen | Kurzprosa
2011 | Die Gestoßenen | Fantasieroman

Filmographie/Drehbuch

2012 | Fronny, der Wasserdrache | Regie: Carsten Degenhardt, BuD & DuSch Filmproduktion GbR, Langfilm
2012 | Echos (AT) | Regie: Maximilian Berger, Maxberg Film, Langfilm
2012 | Apparent Death | Regie: Thorsten Schade, Kurzfilm
2011 | Bekanntgegangen | Regie: Andreas Graf, Kurzfilm
2011 | Heil Emil | Regie: Sebastian Kilinski, Kurzfilm, gefördert durch BR und FFF Bayern
2010 | Leben retten | Regie: Felix F. Walz, Kurzfilm
2010 | Das Tauschgeschäft | Regie: Bernhard Henning, Kurzfilm
2010 | Die Mike Lenn Vision | Regie: Selam Cici Katana, Kurzfilm
2009 | Vergeltungsschlag | Regie: Lisa Adler, Kurzfilm

Buchideen :: Welche Besonderheit zeichnet Ihre Romanfiguren aus?

Ihre Stärke. Mir ist es wichtig, schier unlösbare Konflikte zu kreieren, die dann durch die Figuren auf überraschende Weise gelöst werden – mit Hilfe ihrer inneren wie äusseren Stärke.

Zeitbedarf :: Wie lange dauert es bei Ihnen von der Idee bis zum fertigen Buch?

Wenn ich mich intensiv damit beschäftige: zwei Monate.

Motivation :: Was möchten Sie mit Ihren Büchern erreichen?

Ein Stückchen weit die Welt des Lesers verändern. Im besten Fall sieht der Leser nach dem Zuklappen des Buches seine Welt aus einem anderen Blickwinkel.

Recherche :: Was war Ihre lustigste Recherche und warum?

Für meine Krimi-Komödie ‚Das Trüffelschwein‘ in der es um einen Hartz4-Detektiv geht, der FC Bayern liebt und Bondage mag, recherchierte ich in diversen Sex-Shops. Und die Zügel für besonders störrische Lustkolben haben es mir angetan. :-)

Arbeitsumgebung :: Wo schreiben Sie am liebsten?

Daheim, im Büro. Aber auch mit Stift und Papier bepackt am Ufer eines Flußes.

Tagesablauf :: Zu welcher Uhrzeit schreiben Sie am liebsten?

Morgens um 6 bis Mittags.
Dann lässt die Schreiblust rapide nach …

Selfpublishing :: Warum vermarkten Sie Ihr Buch im Eigenverlag?

Weil ich mich auf die Filmbranche konzentrieren möchte und meine Bücher nebenher laufen sollen. Zudem schreibe ich soviele unterschiedliche Genres, dass es schwierig ist, bei einem einzigen Verlag unterzukommen.

Marketing :: Welche Art von Marketing lohnt sich am meisten?

Leseproben verschicken. :-)

Genre :: Welche Buchgenres lesen Sie bevorzugt selber?

Ich lese leider nicht wirklich viel. Leider, weil mir dadurch soviele Schätze verborgen bleiben. Aber ich hab einfach nicht dieses Lesegen. Wenn, dann lese ich gerne Komödien. Maria – ihm schmeckts nicht, fand ich köstlich. Oder Krimis – Die purpurnen Flüsse – sehr spannend!

Tipps :: Welchen Ratschlag möchtest du einem neuen Autor mitgeben?

Sich erst einmal sovielen Kritiken wie möglich auszusetzen – und zu seinem Stil finden. Ich war lange unveröffentlicht und dankbar, dass sich zu der Zeit auch niemand erbarmt hat. Ich wäre heute unglücklich, wären damals unreife Geschichten verlegt worden.

Das Mondgeheimnis reifte sechs Jahre und wurde gut zwanzigmal überarbeitet, bis es von einem Kleinverlag verlegt wurde. Und das war gut so.

Schick uns dein Interview!

Sie schreiben selbst Bücher und eBooks. Dann präsentieren Sie sich und Ihre Bücher gratis auf unserer Autorenmarketing Plattform. Machen Sie mit und schreiben Ihr persönliches Autoreninterview.

Eine Reaktion zu “Buchautor Fischer Stefan M.”

  1. Lukasam 4. November 2011 um 13:37 Uhr

    Gute Informationen! Ich werde mich damit mal intensiver beschäftigen! Warte auf neue Eintraege!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben